Sportlich und edel zugleich: Kaum ein anderer Sport wird von so vielen unterschiedlichen Altersgruppen praktiziert wie Golf. Die Golfanlagen rund um die Welt sind oftmals viel schöner als die Landschaft, die sie umgibt. Dieser Sport findet jedes Jahr neue Anhänger und deshalb präsentieren wir Ihnen die fünf schönsten Golfanlagen, die Sie auf der Welt finden können:

Augusta (Vereinigte Staaten)

Diese Golfanlage in Georgia gilt als das Paradies auf Erden für die Golf-Fans aus der ganzen Welt. Jedes Jahr sammeln sich hier die besten Spieler der Welt, die beim Masters-Turnier ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und den begehrten Pokal nach Hause bringen können. Aufgrund der märchenhaften Landschaft die diese Anlage umgibt, zählt Augusta nicht nur zu den exklusivsten Clubs, sondern gilt als die absolute Golfer-Idylle.

Abu Dhabi Golf Club (Vereinigte Arabische Emirate)

Mitten in der Wüste Golf spielen? Klingt unglaublich, aber in Abu Dhabi funktioniert auch das. Auf dieser Anlage wird schon seit 2006 ein Turnier der European Tour ausgetragen, was sich passenderweise “Desert Swing” nennt.

Pebble Beach (Vereinigte Staaten)

Wenn Sie Golf direkt am Meer spielen wollen, dann ist das sicherlich die ideale Golfanlage für Sie. Viele Löcher sind direkt am Meer platziert und das macht auch diese Anlage so einzigartig auf der Welt.

St. Andrews Old Course (Schottland)

Nach eigenen Angaben ist dieses Paradies in Schottland die älteste Golfanlage auf der Welt. Schon seit 1552 wird hier Golf gespielt und deshalb ist es kein Wunder, dass die Open Championship nirgendwo anders häufiger ausgetragen wurde als hier.

Valderrama (Spanien)

Der schönste Golfplatz auf der Welt liegt nicht in den Vereinigten Staaten oder in Schottland, wie man es denken wurde, sondern in Spanien. Hier wurde bis 2008 das Abschlussturnier der PGA European Tour ausgetragen und der Architekt dieser Anlage (Robert Trent Jones) erhielt posthum die Auszeichnung für den ersten Platz der schönsten Golfplätze auf der Welt.